Schondorff

Facharztpraxis für Allgemeinmedizin
Ärztliche Osteopathie

Wählen Sie Ihre Krankenkasse

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.test

Krankenkasse 1

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Krankenkasse 2

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Krankenkasse 3

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Bitte wählen Sie Ihre Krankenkasse aus

Verbund Plus

Die Verbund Plus, in Zusammenschluss mit der Wieland BKK, möchten ihren Versicherten keinen Zuschuss zu Ihrer osteopathischen Behandlung geben. (Vgl. Beschluss vom 01.01.2022)

SBH Krankenkasse

Die SBH Krankenkasse bezahlt ihren Versicherten sechs Mal pro Kalenderjahr je 50 € pro osteopathischer Behandlung in unserer Praxis, also maximal 300 €, dazu.
Zur Abrechnung sind der SBH Krankenkasse unsere osteopathische Rechnung sowie eine ärztliche Anordnung einzureichen. 

BARMER

Die BARMER möchte sich an osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis für Ihre Kinder, die das 1. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, beteiligen.
Erstattet werden budgetiert maximal 200 € pro Kalenderjahr für osteopathische Behandlungen sowie während Ihrer Schwangerschaft von der BARMER erbrachten Leistungen.
Zur Erstattung sind der BARMER – nicht später als drei Monate nach dem Ausstellungsdatum der jeweiligen Rechnung (!) unsere Originalrechnung und eine schriftliche ärztliche Anordnung vorzulegen.

DAK-Gesundheit, fusioniert mit der Axel Springer BKK

Die DAK-Gesundheit, im Zusammenschluss mit der Axel Springer, Shell und der Saint Gobain BKK/ LIVE , bezahlt ihren Versicherten zu den osteopathischen Behandlung in unserer Praxis je 40,00 € zu drei Behandlungen, also 120 € pro Kalenderjahr dazu.
Zur Erstattung legen Sie bitte der DAK-Gesundheit unsere Rechnung vor. Da Frau Schondorff ärztliche Osteopathin ist und an der kassenärztlichen Versorgung teilnimmt, benötigen Sie keine weitere ärztliche Anordnung.

HEK-Hanseatische Krankenkasse

Die HEK zahlt Ihren Versicherten zu den osteopathischen Behandlung in unserer Praxis je 30 € zu drei Behandlung, also gesamt 90 € im Kalenderjahr dazu. Zu Abrechnung sind der HEK ärztliche Verordnungen von einem berechtigten Vertragsarzt und die spezifizierten Rechnungen der osteopathischen Behandlungen vorzulegen.

HKK-Krankenkasse

Die HKK-Krankenkasse bezahlt ihren Versicherten je 40 € pro osteopathische Behandlung in unserer Praxis an vier Sitzungen, also 160 € pro Kalenderjahr dazu.
Zur Abrechnung sind der HKK unsere osteopathische Rechnung sowie unsere ärztliche Anordnung vorzulegen.

KKH-Kaufmännische Krankenkasse

Die KKH- Kaufmännische Krankenkasse möchte sich an den osteopathischen Behandlung in unserer Praxis für Ihre Kinder und für Erwachsene beteiligen.

Für Kinder,
die das 1. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, beträgt der Zuschuss der KKH maximal 300 € pro Kalenderjahr, budgetiert für osteopathische Behandlungen und für alle für Sie in der Schwangerschaft erbrachten Leistungen zusammen.

Für Erwachsene,
sowie auch Heranwachsende Versicherte, die das erste Lebensjahr vollendet haben, bezahlt die KKH je 40 € für drei Mal ärztlich verordnete osteopathische Behandlungen unserer Praxis, also 120 € pro Kalenderjahr dazu . 

Zur Abrechnung sind der KKH unsere osteopathischen Rechnungen sowie die ärztliche Anordnung einzureichen.

Knappschaft Bahn-See

Die Knappschaft Bahn-See bezahlt ihren Versicherten zu fünf vertragsärztlich angeordneten osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis je 30 €, also gesamt  150 € pro Kalenderjahr, dazu. Der Betrag ist für die Gesamtleistungen: Osteopathie und Naturheilverfahren budgetiert.
Zur Abrechnung sind der Knappschaft unsere osteopathischen Rechnungen und die ärztliche Anordnung einzureichen.

TK- Techniker Krankenkasse

Die TK zahlt ihren Versicherten zu drei vertragsärztlich angeordneten osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis je 40 € pro Behandlung, also gesamt 120 € pro Kalenderjahr, dazu.
Zur Abrechnung sind der TK unsere osteopathische Originalrechnungen und die ärztliche Anordnung einzureichen.

IKK-Die Innovationskasse

Die Krankenkasse IKK- Die Innovationskasse möchte Ihnen  nichts zu Ihren osteopathischen Behandlungen dazugeben.
Vgl. IKK Satzungsnachtrag vom 25.05.2023.

BIG direkt gesund, fusioniert mit der actimonda BKK

Die BIG Direkt Gesund Krankenkasse, im Zusammenschluss mit der ACTIMONDA BKK, bezahlt ihren Versicherten zu vier vertragsärztlich angeordneten osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis je 40 € pro Behandlung, also gesamt 160 € pro Kalenderjahr dazu.
Zur Abrechnung sind der BIG direkt gesund unsere osteopathische Rechnungen mit einer ärztlichen Anordnung einzureichen.

IKK BB - IKK Berlin/ Brandenburg

Die IKK BB bezuschusst Ihre osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis mit 200 € pro Kalenderjahr. Dabei möchte die IKK BB 80 % des Rechnungsbetrages bezahlen, während Sie 20 % in Eigenbeteiligung tragen.
Zur Abrechnung sind der IKK BB unsere osteopathische Rechnungen mit unserer ärztlichen Anordnung einzureichen.

IKK- Classic

Die IKK Classic Krankenkasse bezahlt ihren Versicherten zu vier osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis je 40 € pro Behandlung, also gesamt 160 € pro Kalenderjahr, dazu.
Zur Abrechnung sind der IKK Classic unsere osteopathische Rechnungen und eine ärztliche Anordnung einzureichen.

IKK- Gesund plus

Die IKK Gesund plus Krankenkasse bezahlt ihren Versicherten je 60 € zu vier osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis, also gesamt 240 € pro Kalenderjahr, dazu.
Zur Abrechnung sind der IKK Gesund plus unsere osteopathische Rechnungen und eine ärztliche Anordnung einzureichen. 

IKK- Südwest

Die IKK Südwest Krankenkasse bezahlt ihren Versicherten zu fünf osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis pro Kalenderjahr je 30 €, also gesamt 150 €, dazu.
Zur Abrechnung sind der IKK Südwest unsere osteopathische Rechnungen einzureichen. 

AOK- Baden-Württemberg

Die AOK BaWü bezahlt ihren Versicherten vier Mal je 50 € pro osteopathischer Behandlung in unserer Praxis, also maximal 200 € im Kalenderjahr, dazu.
Zur Abrechnung sind der AOK BaWü unsere osteopathische Rechnung sowie eine ärztliche Anordnung einzureichen. 

AOK- Bayern

Wenn Sie schwanger sind, möchte Ihnen die AOK Bayern ein Mal 60 € für eine osteopathische Behandlung in unserer Praxis als Zuschuss geben.
Allen anderen Versicherten möchte die Krankenkasse nichts zu ihrer osteopathischen Behandlung dazugeben.
Zur Abrechnung legen Sie bitte der Krankenkasse unsere osteopathische Rechnung sowie unsere ärztliche Anordnung vor.

AOK- Bremen

Die AOK Bremen bezahlt ihren Versicherten drei Mal pro Kalenderjahr 80 % unserer osteopathischen Behandlungsrechnung als Zuschuss dazu.
Der Zuschuss ist auf 750 € pro Kalenderjahr budgetiert und kumuliert sich mit den Gesamtleistungspaket: Osteopathie, Professionelle Zahnreinigung, Zahnschutzschiene, Sportmedizinische Untersuchungen, Vorsorgeuntersuchungen und Ihren Ohren-Schmimmschutz Hilfsmittel.
Zur Abrechnung legen Sie bitte der Krankenkasse unsere osteopathische Rechnung sowie unsere ärztliche Anordnung vor.

AOK- Hessen

Die AOK Hessen bezahlt ihren Versicherten je 50 € drei Mal pro Kalenderjahr zu Ihren osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis dazu.
Zur Abrechnung reichen Sie bitte bei der AOK Hessen unsere osteopathische Rechnung und eine ärztliche Anordnung ein.

AOK- Niedersachsen

Die AOK Niedersachsen zahlt ihren Versicherten 80 % der Originalrechnung zu Ihren osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis dazu.
Der Gesamtbetrag ist auf 500 € pro Kalenderjahr begrenzt.
Zur Abrechnung legen Sie bitte bei der AOK Niedersachsen unsere osteopathische Rechnung vor.

AOK- Nordost

Die AOK Nordost zahlt ihren Versicherten 180 € im Kalenderjahr zu Ihren osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis dazu.
Zur Abrechnung legen Sie bitte bei der AOK Nordost unsere osteopathische Rechnung und unsere ärztliche Anordnung vor.

AOK- Nordwest

Die AOK Nordwest zahlt ihren Versicherten 80 % der Originalrechnung zu Ihren osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis dazu.
Der Gesamtbetrag ist auf 500 € pro Kalenderjahr begrenzt.
Zur Abrechnung legen Sie bitte bei der AOK Nordwest unsere osteopathische Rechnung vor.

AOK- Plus

Die AOK plus bezahlt ihren Versicherten zu  den osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis drei Mal je 60 € pro Behandlung dazu.
Zur Abrechnung legen Sie der AOK plus unsere osteopathische Behandlungsrechnung und unsere ärztliche Anordnung vor.

AOK- Rheinland- Pfalz/ Saarland

Die AOK Rheinland-Pfalz/ Saarland möchte sich an den osteopathischen Behandlung in unserer Praxis für Ihre Kinder, Heranwachsene sowie auch für Erwachsene beteiligen.

Für Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr, beträgt der Zuschuss der AOK Rheinland- Pfalz/ Saarland 60 € pro Behandlung, sechs Mal im Kalenderjahr, maximal 360 € im gesamten Kalenderjahr.

Für Erwachsene älter 18. Jahren, möchte Ihnen die AOK Rheinland- Pfalz vier Mal 60 € pro Behandlung, maximal 240 € pro Kalenderjahr, zu den osteopathische Behandlungen in unserer Praxis dazugeben. 
Zur Abrechnung sind der AOK Rheinland-Pfalz/ Saarland unsere osteopathische Rechnung sowie unsere ärztliche Anordnung einzureichen.

AOK- Rheinland/ Hamburg

Die AOK Rheinland/ Hamburg bezahlt ihren neugeborenen Versicherten zu den osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis 250 € dazu, soweit die Eltern einen Selbstbehalt i.H.v. 2 bzw. 1 von Hundert Ihrer Brutto-Jahreseinnahmen überschritten haben.
Maßstab ob 2 oder 1 v. Hundert ist hierbei analog die Selbstbehaltregelung des § 62 SGB V. 

Alle anderen Versicherten der AOK Rheinland/ Hamburg zahlt die Krankenkasse einen Zuschuss i.H.v. 200 € Kalenderjahr für osteopathische Behandlungen in unserer Praxis.
Zur Abrechnung legen Sie bitte der AOK Rheinland/ Hamburg unsere Behandlungsrechnung und unsere ärztliche Anordnung vor.

AOK- Sachsen- Anhalt

Die AOK Sachsen- Anhalt bezahlt ihren Versicherten zu den osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis vier Mal je 60 € pro Behandlung dazu, maximal 240 € im Kalenderjahr.
Zur Abrechnung legen Sie bitte der AOK Sachsen- Anhalt unsere osteopathische Behandlungsrechnung und unsere ärztliche Anordnung vor.

Audi- BKK

Die Audi- BKK möchte ihren Versicherten zu  den osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis zu vier Behandlung je 30 €  dazu bezahlen.

Der Zuschuss ist auf den Gesamtleistungsumfang Osteopathie, Zahnärztliche Behandlungen und Leistungen bei einer Schwangerschaft/ Mutterschaft auf 200 € pro Kalenderjahr gesamt budgetiert und kumuliert sich.
Zur Abrechnung legen Sie der Audi- BKK hierfür unsere osteopathische Behandlungsrechnung und unsere ärztliche Anordnung vor.

Bahn- BKK

Die Bahn- BKK möchte ihren Versicherten zu den osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis pro Kalenderjahr 200 € dazu bezahlen.
Zur Abrechnung legen Sie der Bahn- BKK unsere osteopathische Behandlungsrechnung und unsere ärztliche Anordnung zur Bearbeitung vor.

Bergische Krankenkasse

Die Bergische Krankenkasse möchte ihren Versicherten zu den osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis pro Kalenderjahr 300 € dazu bezahlen, sofern Sie sich insgesamt gesundheitsbewußt verhalten und das für ihre Krankenkasse dokumentieren. (Vgl. „Flexi- Bonus System“)
Lassen Sie sich bitte hierzu von Ihrem Sachbearbeiter der Bergischen Krankenkasse genauer beraten.
Die Abrechnung erfolgt nach dem Hufelandverzeichnis. Weisen Sie uns bitte vor Rechnungstellung auf die Ausstellung nach dem Hufelandverzeichnis  hin.

Bertelsmann- BKK

Die Bertelsmann- BKK bezahlt ihren Versicherten zu den osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis 40 € pro Behandlung drei Mal pro Kalenderjahr dazu.
Zur Abrechnung ist der Bertelsmann BKK unsere osteopathische Behandlungsrechnung und unsere ärztliche Anordnung vorzulegen.

Akzo Nobel Bayern BKK

Die Akzo Nobel Bayern BKK bezahlt ihren Versicherten zu den osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis 30 € pro Behandlung drei Mal pro Kalenderjahr, maximal zusammen 90 € dazu.
Zur Abrechnung ist der Akzo Nobel Bayern BKK unsere osteopathische Behandlungsrechnung und unsere ärztliche Anordnung vorzulegen.

Diakonie BKK

Die Diakonie BKK bezahlt ihren Versicherten zu den osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis 240 € pro Kalenderjahr dazu.
Der Betrag ist auf die Gesamtleistungen: Osteopathie, Geburtsvorbereitungskurs Ihres Partners, professionelle Zahnreinigung, Ruhebereitschaftszeiten der Hebammen bei der Geburt Ihres Kindes und Vorsorgeuntersuchungen budgetiert und kumuliert sich.
Zur Abrechnung ist der Krankenkasse unsere osteopathische Behandlungsrechnung und unsere ärztliche Anordnung vorzulegen.

Dürrkopp Adler BKK

Die Dürrkopp Adler BKK bezahlt ihren Versicherten zu den osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis 40 € pro Behandlung vier mal im Kalenderjahr dazu. 
Zur Abrechnung ist der DürrkoppAdler BKK unsere osteopathische Behandlungsrechnung und unsere ärztliche Anordnung vorzulegen.

Euregio BKK

Die EUREGIO BKK bezahlt ihren Versicherten zu den osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis 60 € pro Behandlung sechs Mal im Kalenderjahr dazu. 
Zur Abrechnung sind der EUREGIO BKK unsere osteopathische Behandlungsrechnung und unsere ärztliche Anordnung vorzulegen.

Exclusiv BKK

Die Exclusiv BKK zahlt ihren Versicherten zu den osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis 50 € pro Behandlung sechs Mal im Kalenderjahr dazu. 
Zur Abrechnung sind der Exclusiv BKK unsere osteopathische Behandlungsrechnung und unsere ärztliche Anweisung vorzulegen.
Bei der Behandlung von Kindern, möchte die Exclusiv BKK die ärztliche Anordnung zur Osteopathie nicht von uns, sondern von einen Kinder- und Jugendarzt ausgestellt haben. 

Faber-Castell & Partner BKK

Die Faber-Castell & Partner BKK bezahlt ihren Versicherten zu den osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis 60 € pro Behandlung sechs Mal im Kalenderjahr dazu. 
Zur Abrechnung sind der Faber-Castell & Partner BKK unsere osteopathische Behandlungsrechnung und unsere ärztliche Anordnung vorzulegen.

Firmus BKK

Die Firmus BKK bezahlt ihren Versicherten zu den osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis 50 € pro Behandlung drei Mal im Kalenderjahr dazu. 
Zur Abrechnung sind der Firmus BKK unsere osteopathische Behandlungsrechnung und unsere ärztliche Anordnung vorzulegen.

Freudenberg BKK

Die Freudenberg BKK bezahlt ihren Versicherten zu den osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis 40 € pro Behandlung sechs Mal im Kalenderjahr dazu. 
Zur Abrechnung sind der Freudenberg BKK unsere osteopathische Behandlungsrechnung und unsere ärztliche Anordnung vorzulegen.

Gildemeister Seidensticker BKK

Die Gildemeister Seidensticker BKK zahlt ihren Versicherten zu den osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis 40 € pro Behandlung drei Mal im Kalenderjahr dazu. 
Zur Abrechnung sind der Gildemeister Seidensticker BKK unsere osteopathische Behandlungsrechnung und unsere ärztliche Anordnung vorzulegen.

Herkules BKK

Die Herkules BKK zahlt ihren Versicherten zu den osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis 50 € pro Behandlung drei Mal im Kalenderjahr dazu. 
Zur Abrechnung sind der Herkules BKK unsere osteopathische Behandlungsrechnung und unsere ärztliche Anordnung vorzulegen.

Linde BKK, fusioniert mit der HEAG BKK

Die Linde BKK, im Zusammenschluss mit der HEAG BKK, möchte ihren Versicherten nichts zu Ihren osteopathischen Behandlungen dazugeben. 

Melitta HMR BKK

Die Melitta HMR BKK bezahlt ihren Versicherten zu den osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis 50 € pro Behandlung sechs Mal im Kalenderjahr dazu. 
Zur Abrechnung sind der Melitta HMR BKK unsere osteopathische Behandlungsrechnung und unsere ärztliche Anordnung vorzulegen.

Pfaff BKK

Die Pfaff BKK bezahlt Ihren Versicherten zu den osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis 50 € pro Behandlung fünf Mal im Kalenderjahr dazu. 
Zur Abrechnung sind der Pfaff BKK unsere osteopathische Behandlungsrechnung und unsere ärztliche Anordnung vorzulegen.

Pfalz BKK

Die Pfalz BKK bezahlt Ihren Versicherten zu den osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis 40 € pro Behandlung drei Mal im Kalenderjahr dazu. 
Zur Abrechnung sind der Pfalz BKK unsere osteopathische Behandlungsrechnung und unsere ärztliche Anordnung vorzulegen.

ProVita BKK

Die ProVita BKK bezahlt Ihren Versicherten bis zum vollendeten 21. Lebensjahr zu den osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis 250 € pro Behandlung sowie ab dem 22. Lebensjahr 150 € pro Behandlung im Kalenderjahr dazu. 
Zur Abrechnung ist der ProVita BKK unsere osteopathische Behandlungsrechnung vorzulegen.

Scheufelen BKK der Papierfabriek in Kirchheim/Teck

Die Scheufelen BKK zahlt ihren Versicherten je 40 € für sechs osteopathische Behandlungen in unserer Praxis, also 240 € pro Kalenderjahr, dazu.
Zur Abrechnung sind der Scheufelen BKK unsere osteopathische Rechnung sowie unsere ärztliche Anordnung vorzulegen.

Public BKK

Die Public BKK zahlt ihren Versicherten 85 % unserer osteopathischen  Behandlungsrechnung sechs mal pro Kalenderjahr, aber max. 400 €, als Zuschuss dazu.

Die 400 € sind für die Gesamtleistungen: Professionelle Zahnreinigung Hautkrebsscreening, Gesundheitsuntersuchungen, Sportmedizinische Untersuchungen und Hebammenleistungen bei Geburt eines Kindes budgetiert und kumulieren sich.
Zur Abrechnung sind der Public BKK unsere osteopathische Rechnung sowie unsere ärztliche Anordnung vorzulegen.

Technoform BKK

Die Technoform BKK zahlt ihren Versicherten zu drei osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis jeweils 40 €, also 120 € pro Kalenderjahr, dazu.
Zur Abrechnung sind der Technoform BKK unsere osteopathische Rechnung sowie unsere ärztliche Anordnung vorzulegen.

Textilgruppe Hof BKK

Die Textilgruppe Hof BKK bezahlt ihren Versicherten je 60 € zu sechs osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis, also 360 € pro Kalenderjahr, dazu.
Zur Abrechnung sind der Textilgruppe Hof BKK unsere osteopathische Rechnung sowie unsere ärztliche Anordnung vorzulegen.

VDN BKK

Die VDN BKK zahlt ihren Versicherten je 60 € für  sechs osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis, also 360 € pro Kalenderjahr, dazu.
Zur Abrechnung sind der VDN BKK unsere osteopathische Rechnung sowie unsere ärztliche Anordnung vorzulegen.

Werra-Meissner BKK

Die Werra-Meissner BKK bezahlt Ihnen zu den osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis einen Zuschuss i.H.v je 40 € für vier Sitzungen dazu.

Verständigen Sie sich vorab mit Ihrer Krankenkasse über Ihre osteopathische Behandlungen bei uns, kann die Werra Meissner BKK den Zuschuss auf 500 € pro Fall bei max. 8 Behandlungen erhöhen.
Zur Abrechnung sind der Werra-Meissner BKK unsere osteopathischen Rechnungen sowie unsere ärztliche Anordnung vorzulegen.

Wirtschaft & Finanzen BKK

Die Wirtschaft & Finanzen BKK zahlt ihren Versicherten 130 € Zuschuss für Ihre osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis dazu.
Die 130 € werden durch die Wirtschaft & Finanzen BKK auf die Gesamtleistungen: Osteopathie, Verschreibungspflichtige apothekenpflichtige Arzneimittel, Lymphdrainage und Massagen pro Kalenderjahr budgetiert und kumulieren sich.

Zur Abrechnung sind der Wirtschaft & Finanzen BKK unsere osteopathische Rechnung sowie unsere ärztliche Anordnung vorzulegen.

ZF & Partner BKK

Die ZF & Partner BKK zahlt ihren Versicherten je 40 € für sechs osteopathische Behandlungen in unserer Praxis, also 240 € pro Kalenderjahr, dazu.
Zur Abrechnung sind der ZF & Partner BKK unsere osteopathische Rechnung sowie unsere ärztliche Anordnung vorzulegen.

BKK 24 Obernkirchen, fusioniert mit der Advita BKK

Die BKK 24, im Zusammenschluss mit der Advita BKK, zahlt ihren Versicherten je 60 € für sechs osteopathische Behandlungen in unserer Praxis, also 360 € pro Kalenderjahr, dazu.
Zur Abrechnung sind der Textilgruppe BKK 24 unsere osteopathische Rechnung sowie unsere ärztliche Anordnung vorzulegen.

Bosch BKK

Die Bosch BKK zahlt ihren Versicherten je 50 € für  drei osteopathische Behandlungen in unserer Praxis, also 150 € pro Kalenderjahr, dazu.
Zur Abrechnung sind der Bosch BKK unsere osteopathische Rechnung sowie unsere ärztliche Anordnung vorzulegen.

Continentale BKK

Die Continentale BKK zahlt ihren Versicherten je 40 € für vier osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis, also 160 € pro Kalenderjahr, dazu.
Zur Abrechnung sind der Continentale BKK unsere osteopathische Rechnung sowie unsere ärztliche Anordnung vorzulegen.

Debeka BKK

Die Debeka BKK zahlt ihren Versicherten je 40 € für sechs osteopathische Behandlungen in unserer Praxis, also 240 € pro Kalenderjahr dazu.
Zur Abrechnung sind der Debeka BKK unsere osteopathische Rechnung sowie unsere ärztliche Anordnung vorzulegen.

Energie BKK

Die Energie BKK zahlt ihren Versicherten je 30 € für drei osteopathische Behandlungen in unserer Praxis, also 90 € pro Kalenderjahr, dazu.
Zur Abrechnung sind der Energie BKK unsere osteopathische Rechnung sowie unsere ärztliche Anordnung vorzulegen.

Heimat Krankenkasse

Die Heimat Krankenkasse zahlt ihren Versicherten je 40 € für drei osteopathische Behandlungen in unserer Praxis, also 120 € pro Kalenderjahr, dazu.
Zur Abrechnung sind der Energie BKK unsere osteopathische Rechnung sowie unsere ärztliche Anordnung vorzulegen.

Mhplus Krankenkasse

Die mhplus Krankenkasse zahlt ihren Versicherten je 60 € für zwei osteopathische Behandlungen in unserer Praxis, also 120 € pro Kalenderjahr, dazu.
Zur Abrechnung sind der mhplus Krankenkasse unsere osteopathische Rechnung sowie unsere ärztliche Anordnung vorzulegen.

MKK- Meine Krankenkasse, fusioniert mit der VBU BKK

Die MKK Krankenkasse, im Zusammenschluss mit der VBU und der Vereinigte BKK, zahlt ihren Versicherten je 60 € für  sechs osteopathische Behandlungen in unserer Praxis, also 360 € pro Kalenderjahr, dazu.
Zur Abrechnung sind der MKK Krankenkasse unsere osteopathische Rechnung sowie unsere ärztliche Anordnung vorzulegen.

Mobil- Krankenkasse

Die Mobil Oil- Krankenkasse, im Verbund mit der Hypovereinbank BKK, möchte Ihnen im Kalenderjahr bis zu 250 Euro Zuschuss für Ihre osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis dazu geben. Dazu sollen Sie sich gesundheitsbewusst verhalten und dies für Ihre Krankenkasse dokumentieren. (Vgl.“Aktiv- Konto“ der Mobil- Krankenkasse) 
Bitte wenden Sie sich an Ihren Krankenkassensachbearbeiter und lassen Sie sich genauer beraten.

Novitas BKK

Die Novitas, im Zusammenschluss mit der SIEMAG BKK, zahlt ihren Versicherten 400 € pro Kalenderjahr für Ihre osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis. Der Betrag ist als Gesamtbetrag für alle  folgenden Leistungen: Osteopathie, Nicht verschreibungspflichtige apothekenpflichtige Arzneimittel, Professionelle Zahnreinigung, Hebammenleistungen bei Geburt/ Mutterschaft, Vorsorgeuntersuchungen, Väterkurse bei Geburten, Alternative Heilmittel budgetiert und kumuliert sich.
Zur Abrechnung sind der Novitas BKK unsere osteopathische Rechnung sowie unsere ärztliche Anordnung vorzulegen.

Pronova BKK

Die Pronova BKK, im Zusammenschluss mit der Vailant BKK, zahlt ihren Versicherten je 40 € für vier osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis, also 160 € pro Kalenderjahr, dazu.
Zur Abrechnung sind der Pronova Krankenkasse unsere osteopathische Rechnung sowie unsere ärztliche Anordnung vorzulegen.

R & V BKK

Die Pronova BKK zahlt ihren Versicherten je 40 € für drei osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis, also 120 € pro Kalenderjahr dazu.
Zur Abrechnung sind der R&V Krankenkasse unsere osteopathische Rechnung sowie unsere ärztliche Anordnung vorzulegen.

Salus BKK

Die Salus BKK zahlt ihren Versicherten für osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis einen Zuschuss.

Versicherte bis zum vollendeten 12. Lebensjahr erhalten je 50 € für fünf Behandlung pro Kalenderjahr.
Versicherte ab dem 13. Lebensjahr erhalten je 60 € für fünf Behandlung pro Kalenderjahr.
Zur Abrechnung sind der Salus BKK unsere osteopathische Rechnung sowie unsere ärztliche Anordnung vorzulegen.

SBK- Siemens BKK

Die SBK zahlt ihren Versicherten je 30 € für sechs osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis, also 180 € pro Kalenderjahr dazu.
Zur Abrechnung sind der SBK Krankenkasse unsere osteopathische Rechnung sowie unsere ärztliche Anordnung vorzulegen.

Securvita Krankenkasse

Die Securvita Krankenkasse bezahlt ihren Versicherten je 60 € zu sechs osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis dazu.
Hierzu sollen Sie sich mit 10 € an jeder Behandlung beteiligen.
Der Krankenkasse ist spätestens sechs Monate (!) nach Ausstellung unsere Behandlungsrechnung mit unserer ärztlichen Anordnung zur Erstattung vorzulegen.

SKD BKK

Die SKD BKK bezahlt ihren Versicherten je 35 € für sechs osteopathische Behandlungen in unserer Praxis.
Zur Abrechnung sind der SKD BKK unsere osteopathische Rechnung sowie unsere ärztliche Anordnung vorzulegen.

TUI BKK

Die TUI BKK möchte sich nicht mit einem direkten Zuschuss an Ihren osteopathischen Behandlungen beteiligen.

Stattdessen sollen Sie in einer bestimmten Art gesundheitsbewusst leben und dafür einen Bonus i.H.v. 200 € von der TUI BKK erhalten (Vgl. BKK Bonus Plus Programm.)
Diesen Bonus verwenden Sie bitte für die osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis.
Bitte lassen Sie sich von Ihrem Krankenkassensachbearbeiter hierzu genauer beraten.

VIVIDA BKK, fusioniert mit der Atlas Ahlmann BKK

Die VIVIDA BKK, im Zusammenschluss mit der Atlas Ahlmann BKK und der Schwenninger Krankenkasse, bezahlt ihren Versicherten 40 € pro Behandlung vier Mal im Kalenderjahr für ihre osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis dazu.
Zur Abrechnung sind der VIVIDA BKK unsere osteopathische Rechnung sowie unsere ärztliche Anordnung vorzulegen.

VIACTIV Krankenkasse, fusioniert mit Achenbach Buschhütten BKK

Die VIACTIV Krankenkasse, im Zusammenschluss mit der Achenbach Buschhütten BKK, zahlt ihren Versicherten je 60 € für  sechs osteopathische Behandlungen in unserer Praxis, also 360 € pro Kalenderjahr, dazu.
Zur Abrechnung sind der VIACTIV Krankenkasse unsere osteopathische Rechnung sowie unsere ärztliche Anordnung vorzulegen.

WMF BKK

Die WMF BKK bezahlt ihren versicherten Kindern und älteren Versicherten Zuschüsse zu den osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis dazu. 

Für Kinder, die das erste Lebensjahr noch nicht vollendet haben, wird ein Zuschuss von je 40 € für drei osteopathische Behandlungen im Kalenderjahr bezahlt.
Für alle älteren Versicherten beteiligt sich die WMF BKK mit 20 € pro Kalenderjahr an den osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis.
Zur Erstattung sind der WMF BKK unsere Originalrechnung und eine schriftliche ärztliche Anordnung vorzulegen.

LKK- Sozialversicherung für landwirtschaft Forsten und Gartenbau

Die LKK zahlt ihren Versicherten je 80 € zu den osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis dazu.
Der Zuschuss ist auf 250 € pro Kalenderjahr budgetiert.
Zur Abrechnung sind der LKK unsere osteopathische Rechnung sowie unsere ärztliche Anordnung vorzulegen.

B.Braun Aesculap BKK

Die B.Braun Aesculap BKK möchte ihren Versicherten keinen direkten Zuschuss zu ihren osteopathischen Behandlungen geben.  Stattdessen möchte B.Braun Aesculap BKK, dass Sie sich in einer bestimmten Art gesundheitsbewusst verhalten. Dafür sollen Sie dann von der B.Braun Aesculap BKK einen Bonus i.H.v. 100 € pro Kalenderjahr erhalten. Vgl. BKK Clever Gesund-Programm. 
Diesen Bonus verwenden Sie bitte für Ihre osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis.
Bitte lassen Sie sich von Ihrer Krankenkasse beraten.

Deutsche Bank BKK

Die Deutsche Bank BKK möchte ihren Versicherten je 40 € zu drei osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis dazugeben. 
Zur Abrechnung sind der Deutsche Bank BKK unsere osteopathische Rechnung sowie unsere ärztliche Anordnung vorzulegen.

EVM BKK

Die EVM BKK möchte ihren Versicherten je 60 € zu sechs osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis dazugeben. 
Zur Abrechnung sind der EVM BKK unsere osteopathische Rechnung sowie unsere ärztliche Anordnung vorzulegen.

EWE BKK

Die EWE BKK möchte ihren Versicherten je 50 € zu fünf osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis dazugeben. 
Zur Abrechnung wünscht sich die EWE BKK, dass Sie sich vorab mit ihr verständigen und dann nach der Behandlung unsere osteopathische Rechnung sowie unsere ärztliche Anordnung zur Erstattung vorlegen.

Groz-Beckert BKK

Die Groz-Beckert BKK möchte ihren Versicherten je 50 € zu vier osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis dazugeben. 
Dazu reichen Sie unsere osteopathische Rechnung und unsere ärztliche Anordnung bei der Groz-beckert BKK ein.

Karl Mayer BKK

Die Karl Mayer BKK möchte ihren Versicherten je 60 € zu drei osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis dazugeben. 
Zur Abrechnung sind der Karl Mayer BKK unsere osteopathische Rechnung sowie unsere ärztliche Anordnung vorzulegen.

Mahle BKK

Die Mahle BKK möchte ihren Versicherten je 60 € zu sechs osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis dazugeben. 
Zur Abrechnung sind der Mahle BKK unsere osteopathische Rechnung sowie unsere ärztliche Anordnung vorzulegen.

Merck BKK

Die Merck BKK möchte ihren Versicherten je 40 € zu drei osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis dazugeben. 
Zur Abrechnung sind der Merck BKK unsere osteopathische Rechnung sowie unsere ärztliche Anordnung vorzulegen.

Miele BKK

Die Miele BKK möchte ihren Versicherten je 70 € zu sechs osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis dazugeben. 
Zur Abrechnung sind der Miele BKK unsere osteopathische Rechnung sowie unsere ärztliche Anordnung vorzulegen.

MTU BKK

Die MTU BKK möchte ihren Versicherten je 30 € zu acht osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis dazugeben. 
Zur Abrechnung sind der MTU BKK unsere osteopathische Rechnung sowie unsere ärztliche Anordnung vorzulegen.

PWC BKK- PricewaterhouseCoopers BKK

Die Pricewaterhouse Coopers BKK möchte ihren Versicherten je 25 € zu vier osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis dazugeben. 
Zur Abrechnung sind der PWC BKK unsere osteopathische Rechnung sowie unsere ärztliche Anordnung vorzulegen.

Rieker Ricosta Weisser BKK

Die Rieker Ricosta Weisser BKK möchte ihren Versicherten je 50 € zu sechs osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis dazugeben. 
Zur Abrechnung sind der Rieker Ricosta Weisser BKK unsere osteopathische Rechnung sowie unsere ärztliche Anordnung vorzulegen.

Salzgitter BKK

Die Salzgitter BKK zahlt ihren Versicherten 400 € pro Kalenderjahr für Ihre osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis.
Der Betrag ist als Gesamtbetrag für die Leistungen: Osteopathie, Nicht verschreibungspflichtige apothekenpflichtige Arzneimittel, Zahnärztliche  Behandlungen, Professionelle Zahnreinigung, Vorsorge- und Gesundheitsuntersuchungen, Geburtsvorbereitungskurse und Sportmedizinische Untersuchungen budgetiert und kumuliert sich.

Zur Abrechnung sind der Salzgitter BKK unsere osteopathische Rechnung sowie unsere ärztliche Anordnung vorzulegen.

Voralb Heller Index Leuze BKK

Die Voralb Heller Index Leuze BKK möchte ihren Versicherten je 60 € zu sechs osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis dazugeben. 
Zur Abrechnung sind der Voralb Heller Index Leuze BKK unsere osteopathische Rechnung sowie unsere ärztliche Anordnung vorzulegen.

Würth BKK

Die Würth BKK möchte ihren Versicherten je 40 € zu sechs osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis dazugeben. 
Zur Abrechnung sind der Würth BKK unsere osteopathische Rechnung sowie unsere ärztliche Anordnung vorzulegen.

BMW BKK

Die BMW BKK möchte ihren Versicherten je 40 € zu sechs osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis dazugeben. 
Zur Abrechnung sind der BMW BKK unsere osteopathische Rechnung sowie unsere ärztliche Anordnung vorzulegen.

Ernst & Young BKK

Die Ernst & Young BKK möchte ihren Versicherten je 50 € zu vier osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis dazugeben. 
Zur Abrechnung sind der Ernst & Young BKK unsere osteopathische Rechnung sowie unsere ärztliche Anordnung vorzulegen.

Koenig & Bauer BKK

Die Koenig & Bauer BKK möchte ihren Versicherten je 60 € zu sechs osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis dazugeben. 
Zur Abrechnung sind der Koenig & Bauer BKK unsere osteopathische Rechnung sowie unsere ärztliche Anordnung vorzulegen.

Krones BKK

Die Krones BKK möchte ihren Versicherten je 60 € zu fünf osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis dazugeben. 
Zur Abrechnung sind der Krones BKK unsere osteopathische Rechnung sowie unsere ärztliche Anordnung vorzulegen.

Mercedes-Benz BKK

Die Mercedes-Benz BKK möchte ihren Versicherten je 60 € zu sechs osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis dazugeben. 
Zur Abrechnung sind der Mercedes-Benz BKK unsere osteopathische Rechnung sowie unsere ärztliche Anordnung vorzulegen.

Südzucker BKK

Die Südzucker BKK möchte ihren Versicherten je 50 € zu vier osteopathischen Behandlungen in unserer Praxis dazugeben. 
Zur Abrechnung sind der Südzucker BKK unsere osteopathische Rechnung und unsere ärztliche Anordnung vorzulegen.

Schondorff

Ärztliche Osteopathie
Facharztpraxis für Allgemeinmedizin

Sample Headline

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus.

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu. In enim justo, rhoncus ut, imperdiet a, venenatis vitae, justo. Nullam dictum felis eu pede mollis pretium.

Download 1

Diese Datei ist Password geschützt, bitte kontaktieren Sie uns.